Burgentour

Neulich hatte ich Fahrstunde und am Ende fragte ich meinen Fahrlehrer, wo ich denn mal kurvenreich in der Nähe fahren könnte. Er sagte, ich solle über die Autobahn nach Seeheim fahren. Das ist wirklich nicht weit, aber dort beginnen tatsächlich schon die Berge vom Odenwald. Also, Seeheim runter, bisschen da lang und dort lang bis ich "Ober-Beerbach" las. Ich wusste, dass die Richtung nicht verkehrt für schöne Strecken ist. Dann tauchte das Schild "Burg Tannenberg" auf. Daran hielt ich mich auch. In der Tat - viele Kurven, und eine ordentliche Steigung. Ich kam am Lufthansa Trainingscenter vorbei. Dann endete die Straße und ich musste laufen. "Tannenberg" jaja.. dort standen überall kahle Buchen. Der Waldweg war schön steil, überall lag Laub. Dann kam ich oben an der Burgruine an. Allein die war schon ein schönes Bildmotiv. Viel ist von der guten Burg ja nicht übrig. Ich lief noch weiter hoch bis zum "Gipfel". Von dort aus hatte man einen tollen Ausblick. Es zog immer mehr zu, aber man konnte wirklich weit schauen. Als ich wieder Bilder im Kasten hatte, lief ich den steilen Waldweg zurück zum Motorrad und machte mich auf den Heimweg. Diesmal aber nicht den, wo ich her kam, sondern einen anderen, in der Hoffnung es gäbe noch paar Kurven. Dem war auch so. Auf einem Schild an der nächsten Einmündung stand "Darmstadt", also bog ich links ab. Diesmal hatte ich Gefälle und nach wie vor schöne langgezogene Kurven. Außerdem war es außerorts, also konnte ich sie schön ausreizen. Plötzlich sah ich im Blickwinkel ein Schild zur Burg Frankenstein. Ja, jetzt wollte ich es aber wissen und wendete. Aus dieser Richtung ist keine richtige Straße, die dort hoch führt, sondern ein autobreiter Weg. Ich glaub, mir kam dort sogar ein Erlkönig entgegen. Nach vielen nicht einsehbaren, engen Kurven und schöner Steigung war ich also oben angekommen und lief vom Parkplatz noch die paar Meter zur Burg. Ich entrichtete meinen Wegezoll und ging die Stein- und Holztreppen hoch. Wieder hatte ich einen tollen Ausblick, diesmal auf Darmstadt und Pfungstadt. Meine Kamera hat an dem Tag wieder einiges leisten müssen und meine Suzuki hat diesen Spaß auch mal wieder verdient.

26.1.14 17:19

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


PP (26.1.14 17:25)
Was hast du eigentlich von den ganzen Kurzen und alten Gemäuern. Das ist doch was für Kinder. Auf Könistein oder Frankenstein haben wir als Kinder gespielt. Und Kurven sind wir auf der Kirmes gefahren. Werde endlich reif und such dir ein paar Kurven aus Fleisch und siehe, de Turm baut sich von ganz alleine vor dir auf und du musst nicht mal Treppen steigen ... und dann sag ihr, dass du in ihren die ganze Welt siehst und nie mehr auf dem Bock vor dem wahren Leben flüchten willst .. es sei denn, sie sitzt als Beifahrer/in hinten drauf und gibt die Richtung an .. guten Gelingen ..


(26.1.14 17:32)
Danke, die Kurven hab ich selbst. :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen