Frankfurt am Main

Ich fahre gerne umher, will Deutschlands schönste Ecken sehen und fotografieren. Ja, ich reise für Fotos. Diese Woche überkam es mich wieder und ich setzte mir in den Kopf nach Frankfurt zu fahren. Frankfurt erreicht man aber besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln, allein wegen der Parkerei. Ich plante also. Wohin? Wie? Wie viel kostet es? Wann geht die Sonne unter, um gute Bilder machen zu können? Wie wird das Wetter? Was ich nicht wusste war, dass die Eintracht Frankfurt Heimspiel gegen Herta hat. Die Menschen in der Straßenbahn ließen darauf schließen. Wie ich mir per SMS dann sagen lassen musste, sind das übelste Ultras in Deutschland. Ich muss gestehen, dass ich doch etwas Schiss bekam. Ich wollte also auf den Maintower. Auf 198 Metern gibt es eine Plattform. Ich erreichte sie gerade pünktlich in der blauen Stunde. Der Ausblick war gigantisch. Man hat das Gefühl in New York zu sein. Dort oben ist so viel Liebe, das ist echt niedlich. Schade, dass ich allein dort war ;-) Aber ich hatte meine Bilder im Kasten. Noch mehr Bilder schoss ich als ich durch die City flanierte. An paar Ecken stinkt es und allgemein ist Frankfurt unglaublich laut, aber von oben kann man es sich schon mal anschauen.

26.1.14 16:48

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


PP (26.1.14 17:15)
Auf gut deutsch gesagt: Du warst zwar in Frankfurt, aber du hast gar nichts von unserem schönen Frankfurt mitbekommen .. schade um die Zeit .. LG PP

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen